Suchen

Kardinal Marx würdigt Charlotte Knobloch zum 85. Geburtstag

Deutsche Bischofskonferenz | 01.11.2017

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, würdigt die langjährige Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch, anlässlich ihres 85. Geburtstags. … [mehr]

Abschluss des 17. Internationalen Bischofstreffens

Deutsche Bischofskonferenz | 01.02.2017

19.01.2017 - Der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann hat als Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz zum Einsatz für die Realisierung einer Zwei-Staaten-Lösung für Israel und Palästina aufgerufen. … [mehr]

Ökumenische Pilgerreise ins Heilige Land beendet

Deutsche Bischofskonferenz | 01.11.2016

Die ökumenische Pilgerreise von Mitgliedern der Deutschen Bischofskonferenz und der EKD ins Heilige Land ist heute mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Dormitio-Abtei zu Ende gegangen. Seit Sonntag war die Pilgergruppe in Israel und Palästina unterwegs. … [mehr]

„Aufbruch zu den gemeinsamen Wurzeln des Glaubens“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.09.2016

Jeweils neun Mitglieder des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Deutschen Bischofskonferenz pilgern vom 16. bis 22. Oktober 2016 ins Heilige Land. Die erste gemeinsame Reise in der Geschichte beider Kirchen findet unmittelbar vor Beginn des Reformationsjahres 2017 statt. Sie bildet den gemeinsamen Auftakt zu dem zwischen beiden Kirchen verabredeten Christusfest. … [mehr]

„Juden und Christen sind in besonderer Weise miteinander verbunden“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.01.2016

Als eine „Ermutigung, den christlich-jüdischen Dialog mit noch größerem Engagement fortzuführen“, hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, das neue vatikanische Dokument zum 50-jährigen Jubiläum von Nostra aetate bezeichnet. Es wurde heute vom Präsidenten der Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum, Kardinal Kurt Koch, im Vatikan vorgestellt. … [mehr]

Interreligiöses Gespräch mit Muslimen zum 50. Jahrestag der Konzilserklärung „Nostra aetate“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.11.2015

„Der Dialog der Religionen ist eine heilige Pflicht.“ Mit diesen Worten charakterisierte der Vorsitzende der Unterkommission für den interreligiösen Dialog der Deutschen Bischofskonferenz, Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke (Hamburg), Erbe und Auftrag der Erklärung „Nostra aetate“, die das Zweite Vatikanische Konzil vor genau 50 Jahren – am 28. Oktober 1965 – verabschiedet hatte. … [mehr]

Treffen in der römischen Synagoge zu 50 Jahre Nostra aetate

Deutsche Bischofskonferenz | 01.10.2015

Pressemeldung / 09.09.2015 / Der Vorsitzende der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum, Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff (Aachen), hat heute in Rom das Konzilsdokument „Nostra aetate“ als „Dokument der Umkehr“ gewürdigt. … [mehr]

„Die Programmatik des Konzils neu zur Geltung bringen“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.10.2015

24.09.2015 / Pressemeldung / Zum Abschluss der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz hat heute in Fulda eine Festakademie „50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil“ stattgefunden. … [mehr]

Deutsche Bischofskonferenz und Zentralrat der Juden würdigen Konzilsdokument „Nostra aetate“ - „Christen und Juden müssen zusammenstehen“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.07.2015

Den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen der katholischen Kirche und dem Judentum hat heute Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff (Aachen), Vorsitzender der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum der Deutschen Bischofskonferenz, bekräftigt. … [mehr]

Erzbischof Zollitsch würdigt interreligiöses und ökumenisches Engagement von Papst Franziskus

Deutsche Bischofskonferenz | 01.06.2013

Diskussion auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg … [mehr]