Suchen

Land NRW weitet finanzielle Unterstützung jüdischer Gemeinden deutlich aus

Andreas Rehnolt | 01.10.2018

14.09.2018 - Bauministerin Ina Scharrenbach wird in den nächsten zehn Jahren insgesamt 44 Millionen für Instandsetzungen jüdischer Einrichtungen an Rhein und Ruhr an die insgesamt 22 Gemeinden in NRW zahlen. … [mehr]

Evangelische Kirche im Rheinland: Neuer Ansprechpartner für christlich-jüdischen Dialog

JCR | 01.09.2018

Wolfgang Hüllstrung künftig zuständig für den christlich-jüdischen Dialog. Der Theologe wechselt im Landeskirchenamt den Arbeitsbereich. … [mehr]

Verstehen und akzeptieren

Heinz-Peter Katlewski | 01.09.2018

In Frankfurt fand eine internationale Konferenz zur Gegenwart und Zukunft des christlich-jüdischen Dialogs statt. … [mehr]

ICCJ trauert um Judith Buber Agassi

Birgit Meurer* | 01.09.2018

Wir trauern um Judith Buber Agassi, Enkelin Paula und Martin Bubers, die im Alter von 94 Jahren am 15. Juli 2018 in Herzliya (Israel) verstorben ist. … [mehr]

Freikirchen und Judentum - Tagung des Vereins für Freikirchenforschung

Adventistischer Pressedienst | 02.07.2018

Burbach-Holzhausen/Deutschland | 29.05.2018 | „Das Verhältnis der Freikirchen zum Judentum“ war das Thema der Jahrestagung des Vereins für Freikirchenforschung (VFF) am 26. und 27. Mai im Internationalen Tagungszentrum „Karimu“ in Burbach-Holzhausen im südlichen Siegerland an der westfälisch-hessischen Landesgrenze. … [mehr]

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) und das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC) erhalten die Buber-Rosenzweig-Medaille 2019

JCR | 01.07.2018

Dies teilten Präsidium und Vorstand des Deutschen Koordinierungsrates seiner mehr als 80 Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit am Sonntag, den 27. Mai 2018, in Bonn mit. … [mehr]

Universität des Saarlandes bietet Masterstudiengang „Religion in Europa“ an

JCR | 01.07.2018

Religionen haben Europa nicht nur in der Vergangenheit geprägt, sondern bestimmen sein Erscheinungsbild auch heute noch. Religiöser Pluralismus und religiöse Identität, der Einfluss von Religionen und ihr spannungsvolles Verhältnis zu säkularen Werten sind gesellschaftlich hoch relevante Themen. … [mehr]

Rabbiner Walter Homolka in Polen zum "Versöhner des Jahres" benannt

JCR | 01.07.2018

Freiburg/Berlin/München, 11.06.2018: Gestern wurde der Berliner Rabbiner und Hochschullehrer Walter Homolka vom Polnischen Rat der Christen und Juden (Polska Rada Chrzescijan i Zydów) in der St.-Anna-Kirche in Warschau zum diesjährigen „Versöhner des Jahres“ („Czlowiek Pojednania“) benannt. … [mehr]

Viel Lob zum 25-jährigen Jubiläum der Yitzhak-Rabin-Schule in Düsseldorf

Andreas Rehnolt | 01.07.2018

Die Schule der Jüdischen Gemeinde wurde 1993 als erste jüdische Tagesschule nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Nordrhein-Westfalen eröffnet - Benannt ist sie nach dem 1995 ermordeten israelischen Ministerpräsidenten. … [mehr]

„Antisemitismus ist ein Krisensymptom unserer Gesellschaft.“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.06.2018

Bischof Neymeyr auf internationaler Konferenz christlicher und jüdischer Wissenschaftler am 14. Mai 2018 in Frankfurt am Main. … [mehr]