Suchen

"Herausragende Persönlichkeit des christlich-jüdischen Dialogs in Deutschland"

JCR | 01.10.2017

ZdK-Präsident Sternberg und der Gesprächskreis "Juden und Christen" gratulieren Rabbiner Henry G. Brandt zum 90. Geburtstag und zur Verleihung des Klaus-Hemmerle-Preises. … [mehr]

Klaus-Hemmerle-Preis 2018 an Rabbiner Dr. Henry G. Brandt

JCR | 01.10.2017

Der Rabbiner Dr. Henry G. Brand erhält den achten Klaus-Hemmerle-Preis, eine Auszeichnung, die die Fokolar-Bewegung in Erinnerung an den verstorbenen Bischof von Aachen alle zwei Jahre verleiht. … [mehr]

Der ICCJ begrüßt seinen neuen Präsidenten und Vorstand

Anette Adelmann; ICCJ Generalsekretärin | 01.09.2017

07.07.2017 * Bei der Mitgliederversammlung des ICCJ am 6. Juli in Bonn ist ein neuer Vorstand für die nächsten drei Jahre gewählt worden. … [mehr]

Reformieren, interpretieren, revidieren: Martin Luther und 500 Jahre Tradition und Reform in Judentum und Christentum

Lena Reker | 01.09.2017

Ein Tagungsbericht. … [mehr]

Religionsforscher gründen „European Academy of Religion“

JCR | 01.09.2017

Rund 1.000 Forscher kamen am 18. Juni 2017 zur ersten internationalen Konferenz in Bologna zusamm – Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster an Akademiegründung beteiligt – Präsentation von Forschungsergebnissen zur wachsenden Religionsvielfalt … [mehr]

Kraft der Religionen für Frieden nutzen

JCR | 01.06.2017

Das Auswärtige Amt will stärker mit den Religionsgemeinschaften zusammenarbeiten. Auftakt war heute (22.05.2017) eine Konferenz in Berlin. … [mehr]

Peter Maffay erhält die Buber-Rosenzweig-Medaille 2018

JCR | 01.06.2017

Dies teilten Präsidium und Vorstand des Deutschen Koordinierungsrates den Vertretern seiner mehr als 80 Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Rahmen der Mitgliederversammlung am Sonntag, den 21. Mai, in Bonn mit. … [mehr]

„Iss das koscher!?“ Religiös-kulinarische Blicke über den Tellerrand

Ricklef Münnich | 02.05.2017

Das war nicht ganz koscher! So sagen wir, wenn etwas nicht stimmt oder nicht in Ordnung ist. Und in der Geschichte des Verhältnisses der Christen zu den Juden war durchaus nicht alles „koscher“. Darum muss im Reformationsgedenkjahr auch Martin Luthers Judenfeind-schaft als „Geburtsfehler der Reformation“ bei den Kirchentagen auf dem Weg vom 25. bis 28. Mai 2017 zur Sprache kommen. … [mehr]

2. Berliner Festival der Religionen

01.05.2017

Am 15. und 16. Juli 2017 findet in Berlin das Faiths In Tune - 2. Berliner Festival der Religionen in der Werkstatt der Kulturen statt. … [mehr]

Vatikanische Dokumente zum katholisch-jüdischen Verhältnis erstmals auf Hebräisch

JCR | 01.05.2017

In Israel ist kürzlich ein Buch erschienen, in dem die 25 wichtigsten Kirchendokumente, die sich mit dem Verhältnis von Kirche und Israel sowie Judentum und Christentum befassen, erstmals in einer hebräischen Übersetzung versammelt sind. Der Titel des Bandes lautet: "In unserer Zeit: Dokumente und Artikel zu katholischer Kirche und jüdischem Volk in Folge des Holocaust". … [mehr]