Suchen

Judenchristen – jüdische Christen – »messianische Juden«

EKD | 01.12.2017

Eine Positionsbestimmung des Gemeinsamen Ausschusses »Kirche und Judentum« im Auftrag des Rates der EKD. 2017 … [mehr]

Mitteldeutsche Synode distanziert sich von Antisemitismus Luthers

01.01.2017

4. Tagung der II. Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland vom 16. bis 19. November 2016 in Erfurt. Beschluss der Landessynode zu „Martin Luther und die Juden – Erbe und Auftrag - Eine Verlautbarung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland". … [mehr]

"… der Treue hält ewiglich." (Psalm 146,6)

Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | 01.12.2016

Kundgebung der 12. Synode der EKD auf ihrer 3. Tagung, 09. November 2016 … [mehr]

Auf dem Weg zu einer reformatorischen Theologie im christlich-jüdischen Dialog

KLAK | 01.11.2016

Die „Konferenz Landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden“ (KLAK) artikuliert aus Anlass des Reformationsjubiläums 2017 einen Zwischenruf im Sinne einer reformatorischen Theologie im Angesicht Israels. … [mehr]

Martin Luther und die Juden – Notwendige Erinnerung zum Reformationsjubiläum

EKD | 01.03.2016

Kundgebung der 2. Tagung der 12. Synode der EKD, am 11. November 2015 Bremen … [mehr]

Martin Luthers sog. „Judenschriften“ im Horizont des EKHN-Grundartikels (1991) und des Reformationsjubiläums (2017)

EKHN | 01.01.2015

Das nachfolgende Votum hat der Theologische Ausschuss der Elften Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am 10. Oktober 2014 beschlossen. Es wurde am 21. November 2015 von der in Frankfurt/M. tagenden Kirchensynode angenommen und verabschiedet. … [mehr]

1988-2013: 25 Jahre landeskirchliche Erklärung „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“

Bischof Otfried July, Christel Hausding | 01.10.2013

Vor 25 Jahren, am 15. September 1988, beschlossen Oberkirchenrat und Synode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die theologische Erklärung „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“. Mit diesem Meilenstein stellte die württembergische nach der rheinischen (1980) und der badischen (1984) als dritte deutsche evangelische Landeskirche ihr Verhältnis zum Judentum auf die Grundlage von Respekt, Aufgeschlossenheit und Dialog anstelle von Überheblichkeit, Verleumdung und Israelvergessenheit. Anlass war der 50. Jahrestag des Judenpogroms am 9. November 1938. Heute rufen wir die Bedeutung dieser Erklärung ins Gedächtnis. … [mehr]

Jerusalemer Erklärung

Protestant Consultation on Israel and the Middle East (PCIME) | 01.01.2013

Abschlusserklärung der Tagung in Jerusalem vom 5. - 8. November 2012 zur Haltung großer Protestantischer Kirchen gegenüber dem Staat Israel … [mehr]

Erneute Stellungnahme der Siebenten-Tags-Adventisten zu jeder Form des Antisemitismus

Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland (Nord- und Süddeutscher Verband), Österreich und der deutschsprachigen Schweiz | 01.01.2013

Als Kirchenleitung erinnern wir an die “Erklärung der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland und Österreich zum 60. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkriegs” vom Mai 2005. Darin bekennen die adventistischen Kirchenleitungen in Deutschland und Österreich ihr Versagen während der NS-Diktatur. … [mehr]

Zum Verhältnis der evangelischen Kirchen Europas zum Judentum

Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) | 01.01.2013

Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa - Leuenberger Kirchengemeinschaft hat in ihrem Gründungsdokument sowie in zwei weiteren Dokumenten, die sich ihre Mitgliedskirchen einmütig zu eigen gemacht haben, wichtige Aussagen über das Verhältnis der evangelischen Kirchen zum Judentum gemacht. … [mehr]