Willkommen!

WILLKOMMEN auf jcrelations.net!

Ziel dieser Seiten ist es, die gegenseitige Achtung und das beiderseitige Verständnis zwischen Christen und Juden auf der ganzen Welt zu vertiefen. Sie finden hier Artikel, Rezensionen, Berichte, offizielle Erklärungen sowie Studien- und Forschungsmaterialien zum jüdisch-christlichen Verhältnis als auch Links zu zahlreichen befreundeten Organisationen. Wenn Sie mögen, können Sie uns unter 'Impressum' eine Rückmeldung oder Vorschläge zur Erweiterung unserer Seite zukommen lassen.

Auf der Suche nach neuem Material? Hier finden Sie eine Liste der Artikel, die in den letzten beiden Monaten veröffentlicht wurden (rechte Spalte):
Neues Material


ICCJ

Der Internationale Rat
der Christen und Juden

Diese Website gehört dem Internationalen Rat der Christen und Juden und wird von ihm betreut. Der ICCJ hat die Schirmherrschaft über 38 christlich-jüdische und interreligiöse Mitgliedsorganisationen in 32 Ländern. Sein Sitz befindet sich im Martin-Buber-Haus in Heppenheim, Deutschland, wo dieser grosse jüdische Denker lebte, bis ihn die Verfolgung durch die Nazis zur Flucht zwang.

Mit seinen jährlichen Konferenzen und Konsultationen stellt der Rat eine Plattform zur Verfügung, auf der Christen, Juden und in den letzten Jahren auch Muslime aktuelle Fragen behandeln, die über nationale und religiöse Grenzen hinausgehen und bietet damit zugleich die Gelegenheit, Erfahrungen und fachliche Kenntnisse miteinander auszutauschen.

Weitere Informationen:
www.iccj.org

JCR - Berichte

Feierliche Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit in Kiel

JCR | 01.04.2014

Mit einem bewegenden Festakt wurde die diesjährige "Woche der Brüderlichkeit" am vergangenen Sonntag, 9. März 2014, im Kieler Opernhaus eröffnet. Im Mittelpunkt der vom Deutschen Koordinierungsrat (DKR) der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit ausgerichteten Feier stand die Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille an den ungarischen Schriftsteller und Essayisten György Konrad. ... [mehr]

JCR - Artikel - Wissenschaftliche Beiträge

„Verwirrung der Geister“ – eine Fortsetzung.

Maximilian Gottschlich | 01.04.2014

R. Firestones Stellungnahme zu meinem Artikel vom 1.Februar in JCRelations.net[1] illustriert anschaulich das Ausmaß der gegenwärtigen Verwirrung im Zusammenhang mit dem Begriff der Islamophobie. Ich habe eine akademische Auseinandersetzung zu diesem Thema erwartet, aber statt Argumenten nur eine plumpe Polemik als Antwort erhalten. ... [mehr]

JCR - Berichte (100)

"Die Rolle der Religionen in Europa"

JCR | 01.04.2014

Die Deutsche Bischofskonferenz, der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die Allgemeine Rabbinerkonferenz (ARK) und die Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland (ORD) haben heute bei einer öffentlichen Veranstaltung über „Die Rolle der Religionen in Europa“ diskutiert. Kirchenvertreter und Rabbiner unterstrichen im Kieler Landeshaus die Bedeutung der Religionsfreiheit auch im öffentlichen Raum und zeigten sich besorgt über laizistische Tendenzen. … [mehr]

Landeskirche Hannover beschließt Verfassungsänderung zum Verhältnis von Christen und Juden

JCR | 01.03.2014

Die 24. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat während ihrer XIII. Tagung am Freitag, dem 29. November 2013, eine Änderung der Kirchenverfassung zum Verhältnis von Christen und Juden beschlossen. … [mehr]




JCR - Rezensionen (45)

Leben und Arbeit in biblischer Zeit

Hans Maass | 01.04.2014

Das Buch ist eine wertvolle Ergänzung zu dem 1997 erschienenen Sach- und Arbeitsbuch des gleichen Verfassers „Die Welt des Alten und Neuen Testaments“ und macht dieses nicht überflüssig, sondern erarbeitet die gleichen Sachverhalte aus kulturhistorischer Sicht. … [mehr]

" Warum ich kein Christ bin"

Peter Kratz | 01.03.2014

Dieses 2014 bereits in 5.Auflage erschienene Buch des emeritierten Professors für Philosophiegeschichte an der Ruhr-Universität Bochum gehört auf den Schreibtisch von Theologen und Theologinnen! Es bietet in einer guten Mischung aus persönlich-biografisch verfasstem Bericht und stringent-argumentativer Auseinandersetzung eine profunde und kompromisslose Zeit- und Ortsangabe der christlichen Glaubensinhalte. … [mehr]

“Der Antisemit nimmt dem Juden prinzipiell alles übel, auch das Gegenteil”

Martin Kloke | 01.02.2014

Ein erster intellektueller Einspruch gegen die linke Israelfeindschaft deutscher Provenienz … [mehr]




JCR - Stellungnahme - protestantisch (45)

1988-2013: 25 Jahre landeskirchliche Erklärung „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“

Bischof Otfried July, Christel Hausding | 01.10.2013

Vor 25 Jahren, am 15. September 1988, beschlossen Oberkirchenrat und Synode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die theologische Erklärung „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“. Mit diesem Meilenstein stellte die württembergische nach der rheinischen (1980) und der badischen (1984) als dritte deutsche evangelische Landeskirche ihr Verhältnis zum Judentum auf die Grundlage von Respekt, Aufgeschlossenheit und Dialog anstelle von Überheblichkeit, Verleumdung und Israelvergessenheit. Anlass war der 50. Jahrestag des Judenpogroms am 9. November 1938. Heute rufen wir die Bedeutung dieser Erklärung ins Gedächtnis. … [mehr]

Jerusalemer Erklärung

Protestant Consultation on Israel and the Middle East (PCIME) | 01.01.2013

Abschlusserklärung der Tagung in Jerusalem vom 5. - 8. November 2012 zur Haltung großer Protestantischer Kirchen gegenüber dem Staat Israel … [mehr]

Erneute Stellungnahme der Siebenten-Tags-Adventisten zu jeder Form des Antisemitismus

Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland (Nord- und Süddeutscher Verband), Österreich und der deutschsprachigen Schweiz | 01.01.2013

Als Kirchenleitung erinnern wir an die “Erklärung der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland und Österreich zum 60. Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkriegs” vom Mai 2005. Darin bekennen die adventistischen Kirchenleitungen in Deutschland und Österreich ihr Versagen während der NS-Diktatur. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - christlich-jüdisch (20)

‘Solange du an einen lebendigen Gott glaubst, musst du hoffen’.

ICCJ | 02.06.2013

Überlegungen über die Rolle religiöser und interreligiöser Gruppen im Blick auf die Bemühungen um Versöhnung im unruhigen Nahen Osten, Schawuot / Pfingsten - 2013/5773 … [mehr]

In gegenseitiger Achtung auf dem Weg

Evangelisch-Jüdische Gesprächskommission | 02.11.2012

Gemeinsame Erklärung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds (SEK) und des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds (SIG), September 2010 … [mehr]

Angriff auf jüdisches Leben in Deutschland

Deutscher Koordinierungsrat | 02.07.2012

Der Deutsche Koordinierungsrat (DKR) hält Verbot der Beschneidung für verfassungswidrig und sieht Bedrohung der Grundrechte. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - jüdisch (4)

Juden und Christen: Wir gehören zusammen

Dieter Graumann | 30.09.2011

Rede des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Begegnung mit Papst Benedikt XVI. am 22. September 2011 in Berlin … [mehr]

Erklärung zum Kairos Document (2009)

Central Conference of American Rabbis (CCAR) | 01.05.2011

Erklärung über das Kairos Document (2009), angenommen durch das Board of Trustees im April 15, 2010 … [mehr]

"Dabru Emet" - Redet Wahrheit

National Jewish Scholars Project | 15.07.2002

Eine jüdische Stellungnahme zu Christen und Christentum … [mehr]




JCR - Stellungnahme - ökumenisch (12)

75 Jahre November-Pogrome: Kirchen trauern mit den jüdischen Gemeinden

Ökumenischer Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) | 30.11.2013

Wien, 07.11.13 (örkö) Der Vorstand des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) hat am Donnerstag eine Erklärung zum 75-Jahr-Gedenken der November-Pogrome von 1938 veröffentlicht, bei denen fast alle Synagogen in Österreich zerstört und viele jüdische Menschen getötet oder misshandelt wurden. Die Erklärung hat folgenden Wortlaut: … [mehr]

Erinnerung verpflichtet zu Wachsamkeit und Solidarität

Arbeitskreis Christlicher Kirchen Homburg | 01.11.2010

Am 22. Oktober 1940 wurden die letzten Homburger Juden, 17 Menschen, die sich als Bürger unserer Stadt gefühlt hatten, in das Lager Gurs in Südfrankreich deportiert. Mit diesem Datum errang der damalige Gau Saarpfalz, zusammen mit Baden, in den Augen der Machthaber den Vorzug, als erstes Gebiet in Deutschland "judenfrei" geworden zu sein. Für uns ist dies ein Datum der Schande. … [mehr]

Kairos-Palästina-Dokument

| 01.08.2010

Stunde der Wahrheit: Ein Wort des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe aus der Mitte des Leidens der Palästinenser und Palästinenserinnen … [mehr]




JCR - Stellungnahme - römisch-katholisch (30)

Ansprache an eine Delegation des "American Jewish Committee"

Papst Franziskus | 01.03.2014

Konsistorien-Saal, Donnerstag, 13. Februar 2014 … [mehr]

Evangelii gaudium

Papst Franziskus | 01.12.2013

Zwei Abschnitte im apostolischen Lehrschreiben "Evangelii gaudium" befassen sich mit den Beziehungen zu Judentum, Islam und interreligiösen Fragestellungen. Diese Abschnitte sind nachfolgend im Wortlaut dokumentiert. … [mehr]

75 Jahre nach dem Novemberpogrom 1938

Österreichische Bischofskonferenz | 30.11.2013

Wien (08.11.13) In einer Erklärung anlässlich der Novemberpogrome von 1938, die sich heuer zum 75. Mal jähren, haben Österreichs Bischöfe die Mitverantwortung der Kirche an den damaligen Übergriffen gegen Juden und ihre Einrichtungen bekannt. Die Erklärung hat folgenden Wortlaut: … [mehr]




JCR - Artikel - Beobachtungen, Erfahrungen (64)

Die Rolle der Religionen in Europa

Stadtrabbiner Jona Pawelczyk-Kissin | 01.04.2014

Vortrag beim Begegnungstreffen "Kirchen und Rabbinerkonferenzen" am 10.03.2014 in Kiel … [mehr]

"Juden im Schornstein": Weihnachtslied-Skandal in Rumänien

Igal Avidan | 01.01.2014

Ein judenfeindliches Weihnachtslied, das indirekt den Holocaust verherrlicht, wurde im rumänischen staatlichen Fernsehen gesendet und löste international Empörung aus. Der Geschäftsmann Maximilian Marco Katz, Gründer und Geschäftsführer des ehrenamtlichen "Centers for Monitoring and Combating Anti-Semitism in Romania" (MCA), wird nicht müde, auf den Antisemitismus in Rumänien aufmerksam zu machen. … [mehr]

„Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“

| 01.10.2013

Die Erklärung der Landessynode „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“ jährt sich am 15. September zum 25. Mal. In ihr äußern sich Kirchenleitung und Synode erstmals verbindlich dazu, wie sie das Verhältnis zum Judentum zukünftig verstehen und praktizieren wollen. Wie weit sind die Menschen in unserer Landeskirche auf dem Weg der Versöhnung gegangen? Anna Görder hat mit Dr. Michael Volkmann vom Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden gesprochen. … [mehr]




JCR - Artikel - Grundlagen, Einführungen (92)

Der Tag des Judentums (Dies Iudaicus) in der Schweiz: 16. März 2014

Verena Lenzen | 01.03.2014

Der Tag des Judentums wird in der römisch-katholischen Kirche der Schweiz seit 2011 jährlich am 2. Fastensonntag begangen. Auf diese Weise soll die tiefe Verbundenheit von Judentum und Christentum zum Ausdruck gebracht werden. … [mehr]

Verwirrung der Geister: Antisemitismus und Islamophobie

Maximilian Gottschlich | 01.02.2014

Was die Islamisten weder militärisch noch durch Terror für sich entscheiden können, das soll auf dem Schlachtfeld der öffentlichen Meinung westlicher Gesellschaften entschieden werden. Die Manipulation des öffentlichen Meinungsklimas zählt zu den zentralen Aufgaben der asymmetrischen Kriegsführung radikaler Islamisten gegen Israel. … [mehr]

„Wer euch antastet, tastet meinen Augapfel an." (Sach 2,12)

Manfred Scheuer | 01.02.2014

Die Initiative zum „Tag des Judentums" geht auf die Zweite Europäische Ökumenische Versammlung (EÖV2) in Graz (1997) zurück. Im Jahr 2000 hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) den „17. Jänner – Tag des Judentums" als Gedenktag im Kirchenjahr eingeführt. … [mehr]




JCR - Artikel - Wissenschaftliche Beiträge (91)

„Und Gott sprach: Es werde Licht – und es ward Abraham.“

Schweizerische Bischofskonferenz | 02.03.2014

So eröffnet der Midrasch, die frühjüdische Auslegung, die Geschichte Abrahams, die im ersten Buch Mose, Genesis, erzählt wird (Kapitel 12-25). Im zwölften Kapitel beginnt eine neue Epoche und die Heilsgeschichte Israels: die Verheißung des Landes und die Segnung Abrahams und seiner Nachkommenschaft. … [mehr]

»…vom Gebot einer Gerechtigkeit getrieben und das Herz von ihm bewegt« [1]

Siegbert Wolf | 01.01.2014

Leseprobe. Vollständiger Beitrag aus: Thomas Reichert, Meike Siegfried und Johannes Waßmer (Hrsg.): Martin Buber neu gelesen. Martin Buber-Studien, Band 1, Verlag Edition AV, Lich 2013 … [mehr]




JCR - Stellungnahme - interreligiös (2)

Gelassen bleiben

Ender Cetin, Andreas Goetze, Christopher Jage-Bowler, Cadir Sanci | 01.10.2012

Als Glaubender hat man es zurzeit nicht leicht: Beschneidungsdebatte, Muhammad-Video, Karikaturen zum Papst und zu Muhammad, eine Theateraufführung mit einem betrunkenen Jesus beim Abendmahl. Religion bietet schnell eine Projektionsfläche für Menschen, die Religion als „ewig gestrig“ oder als fundamentalistisch einordnen – frei nach dem Motto: „Denkst du schon oder glaubst du noch?“ … [mehr]

Internationales Abrahamisches Forum verurteilt deutsches Verbot der Beschneidung

Internationales Abrahamisches Forum | 10.07.2012

Das Internationale Abrahamische Forum (IAF) ist tief besorgt über das jüngst von einem Kölner Gericht gefällte Verbot der Beschneidung. … [mehr]

JCR - Berichte

"Freiheit - Vielfalt - Europa"

Das neue "Themenheft 2014" des Deutschen Koordinierungsrates, das wie stest dem aktuellen Jahresthema gewidmet ist, liegt seit Anfang Januar zum Verkauf vor. Es enthält erneut hoch interessante Beiträge namhafter Autoren, die sich mit den theologischen, politischen, kulturellen und pädagogischen Aspekten des Jahresthemas auseinandersetzen ... [mehr]