Willkommen!

Über uns
Kontakt
Impressum

WILLKOMMEN auf jcrelations.net!

Ziel dieser Seiten ist es, die gegenseitige Achtung und das beiderseitige Verständnis zwischen Christen und Juden auf der ganzen Welt zu vertiefen. Sie finden hier Artikel, Rezensionen, Berichte, offizielle Erklärungen sowie Studien- und Forschungsmaterialien zum jüdisch-christlichen Verhältnis als auch Links zu zahlreichen befreundeten Organisationen. Wenn Sie mögen, können Sie uns unter 'Impressum' eine Rückmeldung oder Vorschläge zur Erweiterung unserer Seite zukommen lassen.

Auf der Suche nach neuem Material? Hier finden Sie eine Liste der Artikel, die in den letzten drei Monaten veröffentlicht wurden (rechte Spalte):
Neues Material


ICCJ

Der Internationale Rat
der Christen und Juden

Diese Website gehört dem Internationalen Rat der Christen und Juden und wird von ihm betreut. Der ICCJ hat die Schirmherrschaft über 38 christlich-jüdische und interreligiöse Mitgliedsorganisationen in 32 Ländern. Sein Sitz befindet sich im Martin-Buber-Haus in Heppenheim, Deutschland, wo dieser grosse jüdische Denker lebte, bis ihn die Verfolgung durch die Nazis zur Flucht zwang.

Mit seinen jährlichen Konferenzen und Konsultationen stellt der Rat eine Plattform zur Verfügung, auf der Christen, Juden und in den letzten Jahren auch Muslime aktuelle Fragen behandeln, die über nationale und religiöse Grenzen hinausgehen und bietet damit zugleich die Gelegenheit, Erfahrungen und fachliche Kenntnisse miteinander auszutauschen.

Die in den Artikeln dieser Seite geäußerten Ansichten und Meinungen geben nicht notwendigerweise die Ansichten und Meinungen des ICCJ, seiner Vorstandsmitglieder oder seiner nationalen Mitgliedsorganisationen wieder. Siehe hierzu auch:
Impressum

Weitere Informationen:
www.iccj.org

JCR - Artikel - Wissenschaftliche Beiträge

Nostra Aetate - Bleibender Kompass des katholisch-jüdischen Dialogs

Kurt Kardinal Koch | 02.07.2015

Vortrag im Haus am Dom anlässlich der Abendveranstaltung „Eine Revolution im Verhältnis der Kirche zum Judentum: 50 Jahre Konzilserklärung ‚Nostra aetate‘“ am 21. Juni 2015 in Frankfurt am Main.[1] ... [mehr]

JCR - Stellungnahme - römisch-katholisch

Interreligiöser Dialog: Eine Pflicht für alle Gläubigen

Papst Franziskus | 01.07.2015

Ansprache des Heiligen Vaters während einer ökumenischen und interreligiösen Begegnung am Internationalen franziskanischen Studenten-Zentrum, Sarajevo, 6. Juni 2015. ... [mehr]

JCR - Berichte (129)

Deutsche Bischofskonferenz und Zentralrat der Juden würdigen Konzilsdokument „Nostra aetate“ - „Christen und Juden müssen zusammenstehen“

Deutsche Bischofskonferenz | 01.07.2015

Den Dialog und die Zusammenarbeit zwischen der katholischen Kirche und dem Judentum hat heute Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff (Aachen), Vorsitzender der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum der Deutschen Bischofskonferenz, bekräftigt. … [mehr]

Interreligiöse Kompetenz und Mediation

JCR | 01.07.2015

Neuer Masterlehrgang an der KPH Wien/Krems. … [mehr]

Jüdisch-christliche Konferenz in Jerusalem, Bethlehem und Bet Jallah : Einmalige, besondere Tagung

JCR | 01.07.2015

Das Ergebnis der dritten Konferenz zum Thema Israel – Palästina kann nicht klarer ausfallen: „Diese Konferenz ist etwas Einmaliges und Besonderes", erklärt Oberkirchenrätin Barbara Rudolph, Leiterin der Ökumene-Abteilung. … [mehr]




JCR - Rezensionen (58)

Der Kampf ums Paradies. Eine islamische Geschichte der Kreuzzüge.

Hans Maaß | 01.07.2015

Mit welchem Recht bezeichnet der Verfasser sein Werk als „islamische Kreuzzugsgeschichte“? Er ist kein Muslim, aber Islamwissenschaftler; im Unterschied zu sonst bekannten Darstellungen der Kreuzzüge verwendet er daher meist nur islamische Quellen, die er arabisch lesen kann (entsprechende Begriffe in lateinischer Umschrift sind laufend in den Text eingestreut), so stellt er dar, was diese Kriege aus der Sicht damaliger Muslime bedeuteten. … [mehr]

Exodus. Die Revolution der Alten Welt

Hans Maaß | 01.06.2015

Schon das Vorwort liest sich spannend, charakterisiert Assmann doch den biblisch-israelitischen Monotheismus treffend als „Monotheismus der Treue“, indem er die Bedeutungsbreite des hebräischen Wortes „muna“ ernst nimmt. Diese Begrifflichkeit zieht sich durch das ganze Buch. … [mehr]

Allein unter Juden

Soraya Levin | 01.05.2015

Eine humorig-bissige Reisedokumentation über ein äußerst spannungsreiches Land, die mit guter Laune beginnt und traurig endet. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - protestantisch (46)

Martin Luthers sog. „Judenschriften“ im Horizont des EKHN-Grundartikels (1991) und des Reformationsjubiläums (2017)

EKHN | 01.01.2015

Das nachfolgende Votum hat der Theologische Ausschuss der Elften Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am 10. Oktober 2014 beschlossen. Es wurde am 21. November 2015 von der in Frankfurt/M. tagenden Kirchensynode angenommen und verabschiedet. … [mehr]

1988-2013: 25 Jahre landeskirchliche Erklärung „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“

Bischof Otfried July, Christel Hausding | 01.10.2013

Vor 25 Jahren, am 15. September 1988, beschlossen Oberkirchenrat und Synode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die theologische Erklärung „Verbundenheit mit dem jüdischen Volk“. Mit diesem Meilenstein stellte die württembergische nach der rheinischen (1980) und der badischen (1984) als dritte deutsche evangelische Landeskirche ihr Verhältnis zum Judentum auf die Grundlage von Respekt, Aufgeschlossenheit und Dialog anstelle von Überheblichkeit, Verleumdung und Israelvergessenheit. Anlass war der 50. Jahrestag des Judenpogroms am 9. November 1938. Heute rufen wir die Bedeutung dieser Erklärung ins Gedächtnis. … [mehr]

Jerusalemer Erklärung

Protestant Consultation on Israel and the Middle East (PCIME) | 01.01.2013

Abschlusserklärung der Tagung in Jerusalem vom 5. - 8. November 2012 zur Haltung großer Protestantischer Kirchen gegenüber dem Staat Israel … [mehr]




JCR - Stellungnahme - christlich-jüdisch (20)

‘Solange du an einen lebendigen Gott glaubst, musst du hoffen’.

ICCJ | 02.06.2013

Überlegungen über die Rolle religiöser und interreligiöser Gruppen im Blick auf die Bemühungen um Versöhnung im unruhigen Nahen Osten, Schawuot / Pfingsten - 2013/5773 … [mehr]

In gegenseitiger Achtung auf dem Weg

Evangelisch-Jüdische Gesprächskommission | 02.11.2012

Gemeinsame Erklärung des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbunds (SEK) und des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds (SIG), September 2010 … [mehr]

Angriff auf jüdisches Leben in Deutschland

Deutscher Koordinierungsrat | 02.07.2012

Der Deutsche Koordinierungsrat (DKR) hält Verbot der Beschneidung für verfassungswidrig und sieht Bedrohung der Grundrechte. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - jüdisch (4)

Juden und Christen: Wir gehören zusammen

Dieter Graumann | 30.09.2011

Rede des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Begegnung mit Papst Benedikt XVI. am 22. September 2011 in Berlin … [mehr]

Erklärung zum Kairos Document (2009)

Central Conference of American Rabbis (CCAR) | 01.05.2011

Erklärung über das Kairos Document (2009), angenommen durch das Board of Trustees im April 15, 2010 … [mehr]

"Dabru Emet" - Redet Wahrheit

National Jewish Scholars Project | 15.07.2002

Eine jüdische Stellungnahme zu Christen und Christentum … [mehr]




JCR - Stellungnahme - ökumenisch (13)

In ökumenischer Gemeinschaft entschieden gegen jede Form von Antijudaismus und Antisemitismus

Deutsche Bischofskonferenz und Evangelische Kirche in Deutschland | 01.02.2015

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 2015 erklären der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm: … [mehr]

75 Jahre November-Pogrome: Kirchen trauern mit den jüdischen Gemeinden

Ökumenischer Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) | 30.11.2013

Wien, 07.11.13 (örkö) Der Vorstand des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) hat am Donnerstag eine Erklärung zum 75-Jahr-Gedenken der November-Pogrome von 1938 veröffentlicht, bei denen fast alle Synagogen in Österreich zerstört und viele jüdische Menschen getötet oder misshandelt wurden. Die Erklärung hat folgenden Wortlaut: … [mehr]

Erinnerung verpflichtet zu Wachsamkeit und Solidarität

Arbeitskreis Christlicher Kirchen Homburg | 01.11.2010

Am 22. Oktober 1940 wurden die letzten Homburger Juden, 17 Menschen, die sich als Bürger unserer Stadt gefühlt hatten, in das Lager Gurs in Südfrankreich deportiert. Mit diesem Datum errang der damalige Gau Saarpfalz, zusammen mit Baden, in den Augen der Machthaber den Vorzug, als erstes Gebiet in Deutschland "judenfrei" geworden zu sein. Für uns ist dies ein Datum der Schande. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - römisch-katholisch (36)

Ansprache an Palästinenser-Autoritäten

Papst Franziskus | 01.06.2014

Ansprache von Papst Franziskus während seiner Begegnung mit palästinensischen Autoritäten im Präsidentenpalast, Bethlehem, Sonntag, 25. Mai 2014. … [mehr]

Ansprache auf dem Internationalen Flughafen Tel Aviv

Papst Franziskus | 01.06.2014

Ansprache von Papst Franziskus während der Willkommenszeremonie nach seiner Ankunft am Internationalen Flughafen, Tel Aviv, am 25. Mai 2014. … [mehr]




JCR - Artikel - Beobachtungen, Erfahrungen (73)

(Ein) christliches Ja zum jüdischen Nein

Hanspeter Heinz | 01.06.2015

Vortrag am 07. März 2015 im Wilhelm-Hack-Museum zu Ludwigshafen anlässlich der Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille 2015. … [mehr]

Brief an einen jüdischen Freund

Mohammed Khallouk | 01.05.2015

Im Sommer dieses Jahres wird im renommierten Aachener Rimbaud-Verlag ein in jeder Hinsicht bemerkenswerte Veröffentlichung erscheinen. Es handelt sich um einen Reisebericht des in Marokko geborenen und in Deutschland lebenden Politik- und Islamwissenschaftlers Mohammed Khallouk, in dem er die Eindrücke und Erfahrungen seines ersten Besuchs in Israel schildert.[mehr]

"Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz"

Joachim Gauck | 02.02.2015

Ansprache von Bundespräsident Joachim Gauck anlässlich der Gedenkstunde zum 27. Januar 2015, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und Internationalen Holocaust-Gedenktages im Deutschen Bundestag: … [mehr]




JCR - Artikel - Grundlagen, Einführungen (102)

Der Beitrag des Zentrums für Dialog und Gebet in Oswiecim (Auschwitz) zum christlich-jüdischen Dialog 1990-2013

Manfred Deselaers | 01.05.2015

1988 sagte Papst Johannes Paul II.: „Unter den vielfältigen heutigen Initiativen, die im Geist des Konzils für den jüdisch-christlichen Dialog entstehen, möchte ich auf das Zentrum für Information, Erziehung, Begegnung und Gebet hinweisen, das in Polen errichtet wird. Es ist dazu bestimmt, die Shoah sowie das Martyrium des polnischen Volkes und der anderen europäischen Völker während der Zeit des Nationalsozialismus zu erforschen und sich mit ihnen geistig auseinanderzusetzen. Es ist zu wünschen, dass es reiche Früchte hervorbringt und auch für andere Nationen als Vorbild dienen kann.”[1][mehr]

„Im Gehen entsteht der Weg“

Klaus Wengst | 02.04.2015

Vortrag zur „Woche der Brüderlichkeit“ in der Alten Synagoge Essen am 9. März 2015. … [mehr]

Eine Wegleitung zum Tag des Judentums in der Schweiz 2015

Verena Lenzen, David Bollag | 01.03.2015

Der Tag des Judentums wird in der römisch-katholischen Kirche der Schweiz seit 2011 jährlich am 2. Fastensonntag begangen. Die Päpstliche Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum hat diese Einrichtung empfohlen, der die Schweizer Bischofskonferenz mit ihrem Entschluss gefolgt ist. … [mehr]




JCR - Artikel - Wissenschaftliche Beiträge (99)

Streit um den christlichen Kanon

Friedhelm Pieper | 01.06.2015

Zur Auseinandersetzung mit Professor Dr. Notger Slenczka um den Stellenwert des Alten Testaments als Teil der christlichen Bibel. … [mehr]

Zwischen Kreationismus und Evolutionismus. Die Deutungen von Hans Jonas und Joseph Ratzinger im Vergleich.

Paolo Becchi und Roberto Franzini Tibaldeo* | 02.05.2015

Die so genannte «Ursprungsdebatte» ist der Disput zwischen Kreationismus und Evolutionismus um ihre unterschiedlichen Hypothesen über die Anfänge des Universums, der Erde, des Lebens und der Menschheit. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - interreligiös (2)

Gelassen bleiben

Ender Cetin, Andreas Goetze, Christopher Jage-Bowler, Cadir Sanci | 01.10.2012

Als Glaubender hat man es zurzeit nicht leicht: Beschneidungsdebatte, Muhammad-Video, Karikaturen zum Papst und zu Muhammad, eine Theateraufführung mit einem betrunkenen Jesus beim Abendmahl. Religion bietet schnell eine Projektionsfläche für Menschen, die Religion als „ewig gestrig“ oder als fundamentalistisch einordnen – frei nach dem Motto: „Denkst du schon oder glaubst du noch?“ … [mehr]

Internationales Abrahamisches Forum verurteilt deutsches Verbot der Beschneidung

Internationales Abrahamisches Forum | 10.07.2012

Das Internationale Abrahamische Forum (IAF) ist tief besorgt über das jüngst von einem Kölner Gericht gefällte Verbot der Beschneidung. … [mehr]

JCR - Berichte

Interreligiöser Dialog – Kardinal Koch und Rabbi Rosen im Gespräch - Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund (SIG) - 110. Delegiertenversammlung

Basel/Schweiz, 15.05.2015 / APD. Die Abendveranstaltung zur Eröffnung der 110. Delegiertenversammlung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes SIG, am 13. Mai in der Grossen Synagoge Basel, war von den Themen „Dialog“ und „Sicherheit“ geprägt. Kurienkardinal Kurt Koch, Präsident der Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum sowie Rabbiner David Rosen, Ehrenpräsident des Internationalen Rates der Christen und Juden, diskutierten in einem Podiumsgespräch zum Thema „Interreligiöser Dialog: Wohin?“ ... [mehr]