Suchen

Militärrabbiner in der Bundeswehr

Josef Schuster | 01.05.2019

05.04.2019 - Grußwort des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, zur Eröffnung der Konferenz „Militärrabbiner in der Bundeswehr. Zwischen Tradition und Herausforderung“. … [mehr]

Zu Jes 62,2

Hans Maaß | 01.04.2019

Jesaja 62,2: "Dann sehen die Nationen deine Gerechtigkeit und alle Könige deine Herrlichkeit. Man ruft dich mit einem neuen Namen, den der Mund des HERRN für dich bestimmt." … [mehr]

Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung seien fern von euch samt aller Bosheit (Eph. 4,31)

Annegret Puttkammer* | 01.03.2019

Predigt zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, 27. Januar 2019 … [mehr]

“Im Gehen entsteht der Weg“

Martin Stöhr | 01.10.2018

Wege und Weggefährten im christlich-jüdischen Dialog. Ein persönlicher Reisebericht. … [mehr]

Wenn Populismus populär wird

Landesbischof Ralf Meister | 01.05.2018

Vortrag von Landesbischof Ralf Meister (Hannover) beim Treffen von Vertretern der Deutschen Bischofskonferenz, des Rates der EKD, der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschlands (ARK) und der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschlands (ORD) am 12. März 2018 in Recklinghausen.[mehr]

Wenn Populismus populär wird

Rabbiner Avraham Yitzchak Radbil | 30.04.2018

Vortrag von Rabbiner Avraham Yitzchak Radbil (Osnabrück) beim Treffen von Vertretern der Deutschen Bischofskonferenz, des Rates der EKD, der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschlands (ARK) und der Orthodoxen Rabbinerkonferenz Deutschlands (ORD) am 12. März 2018 in Recklinghausen[mehr]

"Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen!"

Jaron Engelmayer* | 31.12.2017

Zur Prophetie würde ich gerne aus jüdischer Sicht drei Prämissen vorausschicken, um damit die Aussage im Titel jüdischerseits zu begründen und zu untermauern. … [mehr]

Eine Erinnerung an Otto Michel (1903 – 1993)

Beate Barwich* | 30.11.2017

Auf seinem Grabstein ist ein Pauluszitat zu lesen: „Denn ich hielt nicht dafür, dass ich etwas wüsste unter euch als allein Jesus Christus, den Gekreuzigten“ (1.Kor. 2,2). Im Jahr des Reformationsjubiläums klingt damit zugleich der Name Martin Luthers an. Der Spruch trägt vielmehr die Handschrift von Otto Michel, dem Begründer des Institutum Judaicum an der Universität Tübingen im Jahr 1957. … [mehr]

Gregory Baum und die jüdisch-christlichen Beziehungen

Jean Duhaime | 31.10.2017

Der weithin bekannte Theologe Gregory Baum ist am 18. Oktober 2017 in Montreal verstorben. Als Mitglied des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen nahm er am Zweiten Vatikanischen Konzil teil (1962-1965) und leistete einen wesentlichen Beitrag zur Konzilserklärung Nostra Aetate. Der nachfolgende Text würdigt diesen Abschnitt seines Lebens in der Geschichte des christlich-jüdischen Dialogs.[1] Verfasst hat ihn der katholische Theologe Jean Duhaime, Vize-Präsident der christlich-jüdischen Dialoggruppe in Montreal und verantwortlicher Redakteur der französischsprachigen Ausgabe von JCRelations.net.[mehr]

„Schließt Freundschaft über Religionen hinweg“

Der Ökumenische Patriarch Bartholomäus I. – Großmufti Shawki Allam – Papst Franziskus – S.H. der Dalai Lama – Großrabbiner Jonathan Sacks – Ajatollah Sayyid Fadhel Al-Milani – Bhai Sahib Mohinder Singh – Mata Amritanandamayi (Amma) – Erzbischof Justin Welby – Sri Sri Ravi Shankar – Erzbischof Antje Jackelén – Ajatollah Sayyid Hassan Al-Qazwini – Rabbiner Abraham Skorka – I.E. Khandro Rinpoche | 01.09.2017

Die prominentesten Religionsführer der Welt wenden sich mit einem gemeinsamen historischen Appell an alle. … [mehr]